Muffelwild

Jagdzeiten NRW :  alle Mufflons     01.08. - 15.01.

Muffelwild ( lat. Ovis ammon musimon )

Das Muffelwild ist ursprünglich in Sardinien und Korsika angesiedelt gewesen. Im 19. Jahrhundert verbreitete sich das Muffelwild auf dem Festland. Nach Deutschland kam es erst im 20. Jahrhundert. Heute gilt es in vielen Regionen jedoch als normale Wildart, welche auch im Jagdgesetz eine Jagdzeit hat. Ähnlich dem Rotwild, leben auch die Mufflons in Rudeln zusammen. Der Widder hat entgegen den anderen bei uns lebenden Wildarten kein Geweih, sondern gehört zu den Hornträgern. Der Widder wirft es nicht jährlich ab, sondern es wird vom Haupt her geschoben. Durch die Nahrungsengpässe, wie zum Beispiel im Winter, bilden sich Rillen in den Schnecken, an denen man das Alter des Widders erkennen kann. Das Muffelwild gehört zu den Schafen, ihre Laute sind sehr ähnlich.

Aktualisiert (Montag, den 12. November 2012 um 16:14 Uhr)